Elefantenfamilie Safari

13 Tage Trekking und Weltkulturerbe in Äthiopien

Sehenswürdigkeiten

  • Addis Abeba
  • Bahir Dar
  • Gondar
  • Simien Nationalpark
  • Geech
  • Lalibela
  • Kombolcha

Aktivitäten

  • Trekking
  • äthiopische Landschaft
  • äthiopische Kultur
  • äthiopische Folklore
  • Fotografieren

 

Diese Aktivreise durch den Norden Äthiopiens wird Ihnen unvergessliche Eindrücke vom Weltkultur- und Weltnaturerbe vermitteln. Wir starten in der Hauptstadt Addis Abeba und führen unseren Weg Richtung Norden fort. Dort werden wir auf den Spuren der christlich-orthodoxen Kirche atemberaubende Plätze besuchen wie den Tana-See mit seinen Klöstern, die Wasserfälle des Blauen Nils, die Burgen von Gondar und die Felsenkirchen von Lalibela besichtigen. Großes Highlight der Reise ist die Trekkingtour durch den Simien Nationalpark, der auf 4000 m Höhe gelegen ist.

Tag 0 (Sa.)

Je nach ausgewähltem Flug werden Sie morgens oder abends in Addis Abeba ankommen. Wir werden Sie vom Flughafen abholen und ins Hotel bringen. Je nach Ankunftszeit steht der Nachmittag zur freien Verfügung. Verbringen Sie die Nacht im Sarem Hotel.

Tag 1 (So.)

Wir haben einen ganzen Tag Zeit, um die Hauptstadt Äthiopiens zu entdecken. U.a. besuchen wir einen der größten Märkte unter freiem Himmel, den Afrika zu bieten hat, den Merkato. Weiterhin werden wir im Nationalmuseum mehr über „Lucy“ lernen, den ältesten in Äthiopien gefundenen Hominiden, 3.2 Mio Jahre alt. Später besuchen wir auf dem Berg Entoto die Kirche und das Museum der Heiligen Maria, sowie den Palast von Kaiser Menelik II. Vom Entoto aus haben wir einen wunderschönen Blick auf Addis Abeba. Verbringen Sie die Nacht im Sarem Hotel.

Tag 2 (Mo.)

Wir verlassen heute die Hauptstadt und starten unsere Reise Richtung Norden. Auf dem Weg nach Bahir Dar werden wir die Schlucht des Blauen Nils auf der sogenannten Millenium Brücke überqueren. Die Landschaft ist atemberaubend. Das Mittagessen und einen guten Kaffee zur Stärkung nehmen wir in Debre Markos ein. Wir werden Bahir Dar am späten Nachmittag erreichen. Verbringen Sie die Nacht im Rah Nile Hotel.

Tag 3 (Di.)

Nach dem Frühstück werden wir per Boot den Tana-See erkunden und verschiedene christlich-orthodoxe Kirchen und Klöster besichtigen. Viele weisen wunderschöne religiöse Wandmalereien auf. Gegen Mittag werden wir wieder in der Stadt sein und nach einer Pause und einem guten Essen die Wasserfälle des Blauen Nils besichtigen. Der Tana-See ist die Quelle des Blauen Nils, der später mit dem Weißen Nil zum Nil, dem längsten Fluss der Welt, zusammenfließt. Die Wasserfälle des Blauen Nils sind die größten im Land und auch der kurze Spaziergang dorthin ist landschaftlich wunderschön. Seien Sie nicht schüchtern und gehen Sie so nah, wie Sie mögen, an die Wasserfälle heran. An heißen Tagen kann dies eine tolle Abkühlung sein. Nehmen Sie sich Zeit und genießen Sie einen guten Kaffee mit Blick auf die Wasserfälle. Verbringen Sie die Nacht im Rah Nile Hotel.

Tag 4 (Mi.)

Genießen Sie die Landschaft auf dieser kürzeren Fahrt von Bahir Dar nach Gondar. Ein entspannter Start nach dem Frühstück reicht, um Gondar gegen Mittag zu erreichen. Hier werden Sie die Burgen und das Bad von König Fasil besuchen, welche im 17. Jahrhundert erbaut worden und Teil des Weltkulturerbes sind. Sie werden leicht feststellen, warum Gondar auch das „Camelot von Afrika“ genannt wird. Die wahrscheinlich schönste Kirche in Gondar, die Dreieinigkeitskirche, werden wir auch besuchen. Verbringen Sie die Nacht im Goha Hotel.

Tag 5 (Do.)

Der Simien Nationalpark ist einer der beeindruckendsten Parks in Äthiopien. Es wird deutlich, warum dieses Land auch das “Dach von Afrika” genannt wird. Viele Gipfel erreichen 4000 m, der Gipfel des Ras Dashen, höchster Berg Äthiopiens, liegt bei 4533 m. Wir fahren von Gondar über Debark bis in den Nationalpark, der zum Weltnaturerbe gehört, hinein. Vor dem ersten Camp Sankabar steigen wir aus dem Bus und wandern 2-3 Stunden. Wir werden es am ersten Tag der Wanderung ein wenig ruhiger angehen lassen, damit sich jeder an die Höhe anpassen kann. Der Koch wird uns schon mit heißem Tee erwarten und das Abendsessen zubereiten. In den nächsten drei Nächten werden wir zelten. Die Scouts helfen mit beim Zelt aufbauen und tragen zusammen mit Eseln auch das Gepäck voraus, so dass wir nur einen Tagesrucksack mitnehmen müssen. Verbringen Sie die Nacht beim Zelten im Camp Sankabar.

Tag 6 (Fr.)

Nach dem Frühstück starten wir die 5-7 stündige Wanderung vorbei am Tal des Koba Flusses raus auf die Plattform namens Michotis. In der Geech Schlucht können wir einen der höchsten Wasserfälle des Parks beobachten. Zwischendurch machen wir eine Mittagspause und genießen das Lunchpaket, dass der Koch schon am Morgen zubereitet hat. Die Aussicht wird fantastisch sein. Immer wieder werden wir Herden von Gelada Affen sehen können. Der Gelada oder Blutbrustpavian ist eine sehr seltene Primatenart, die ausschließlich im äthiopischen Hochland vorkommt. Das auffälligste Merkmal der Geladas ist ein roter, haarloser Fleck auf der Brust, der die Form einer Sanduhr hat. Die Männchen tragen eine beeindruckende Mähne. Verbringen Sie die Nacht Zelten im Camp Geech.

Tag 7 (Sa.)

Heute geht es zum ultimativen Aussichtspunkt im Simiengebirge, dem Immet Gogo. Sprachlosigkeit auf Grund der unheimlich schönen Aussicht kann garantiert werden. Die gesamte Tour wird wieder je nach Fitness 5 bis 7 Stunden dauern. Weitere Gipfel, die wir an diesem Tag passieren, sind Shayno Sefer (3962 m) und Inatye (4070 m). Diese Gegenden bieten eine gute Möglichkeit den Lammergeyer am Himmel zu sichten. Je näher wir nach Chenek kommen, desto mehr sollten wir auch Ausschau halten nach einem anderen Tier, dass nur in den Simiens vorkommt: dem Walia Ibex. Der Walia- Steinbock bewohnt das Hochland des Simiengebirges. Er hat eine Schulterhöhe von 1,10 m und steht mit einem Gewicht von bis zu 120 kg dem Alpensteinbock in nichts nach. Mitte der 1960er Jahre war der Bestand der Walia-Steinböcke mit nur noch 150 Tieren kritisch bedroht. Die heutige Population wird allerdings auf 600 – 700 Tiere geschätzt. Um das Camp Chenek herum gibt es einige tolle Aussichtspunkte. Wenn Sie also noch nicht zu müde sind, lohnt es sich, diese zu erkunden. Verbringen Sie die nach Zelten im Camp Chenek.

Tag 8 (So.)

Bis mittags haben wir noch Zeit, die Gegend um Chenek zu besichtigen, um Ausschau nach dem Walia Ibex zu halten. Den höchsten Berg Äthiopiens, den Ras Dashen mit 4533 m, kann man ebenfalls von hier bewundern. Das Auto wird uns in Chenek abholen und wieder nach Gondar bringen. Verbringen Sie die Nacht im Goha Hotel.*

Tag 9 (Mo.)

Die Fahrt von Gondar nach Lalibela wird fast den ganzen Tag dauern. Die Strecke führt aber durch eine abwechslungsreiche Landschaft mit vielen Bergen und Tälern, so dass die Zeit schnell vergehen wird. Zwischendurch halten wir im Dorf Awramba, dessen Gemeinde eine sehr spezielle Lebensweise verfolgt. Am späten Nachmittag kommen wir in Lalibela an. Verbringen Sie die Nacht im Panoramic View Hotel.

Tag 10 (Di.)

Lalibela ist berühmt für seine Felsenkirchen, die König Lalibela im 11. Jahrhundert hat bauen lassen. Die Stadt ist recht klein und alle Kirchen könnnen auch zu Fuss erreicht werden. Unser lokaler Führer wird Ihnen diese wichtigsten Heiligtümer Äthiopiens zeigen und Ihnen helfen, die verborgenen Schätze, die Teil des Weltkulturerbes sind, zu erkunden. Das gemeinsame Abendessen wird im Ben Abeba Restaurant stattfinden, welches direkt an einer Bergklippe erbaut wurde und somit den tollsten Blick auf die umliegende Berglandschaft freigibt. Verbringen Sie die Nacht im Panoramic View Hotel.

Tag 11 (Mi.)

Heute starten wir unsere Reise zurück nach Addis Abeba. Auf halbem Weg werden wir eine Nacht in Dessie verbringen. Etwas nördlich von Dessie liegt der Hayk See, an dem wir einen kleinen Stop einlegen werden. Verbringen Sie die Nacht im nahegelegenen Kombolcha im Hotel Sunny Side.

Tag 12 (Do.)

Wir verlassen Kombolcha am Morgen und werden Addis Abeba am Nachmittag erreichen. Nachdem Sie ins Hotel eingecheckt haben, treffen wir uns zum gemeinsamen Abschiedsessen wieder. In einem kulturellen Restaurant werden wir ein letztes Mal Äthiopiens kulinarische Küche, sowie traditonelle Musik und Tanz genießen. Verbringen Sie die Nacht im Sarem Hotel.

Tag 13 (Do.)

Wir werden Sie zu Ihrer individuellen Abreisezeit zum Flughafen bringen.

Leistungen:
· Tour laut Tourenverlauf
· Übernachtung in Hotels der gehobenen Mittelklasse im Doppelzimmer
· Zusätzliche Kosten bei Buchung von Einzelzimmer: 240 Euro
· Drei Mahlzeiten pro Tag inklusive Soft Drinks und Trinkwasser für die Fahrt (am Anreise- und
Abreisetag ist Essen nicht inklusive)
· Drei Nächte Zelten im Simien Nationalpark inklusive Eintritt, Vollverpflegung durch Koch, Reiseführer, Helfer fürs Tragen des Gepäcks, Campingausrüstung
· Transport für die komplette Tour im modernen, komfortablen Toyota Landcruiser (max. 4 Personen/Auto), Toyota Minivan (5-7 Personen) oder Toyota Coaster Bus (ab 8 Personen)
inklusive Fahrer und Diesel
· Eintrittsgelder und Kosten für lokale Gästeführer
· Bootstour auf dem Tana-See und Eintritt für die Kirchen
· Eintritt für die Wasserfälle des Blauen Nils und Kirchen in Bahir Dar, Lalibela
· Eintritt für die Burgen in Gondar
· Englischsprachige Reiseleitung (deutschsprachige Reiseleitung auf Anfrage)
· Kosten für den Service des Tourenveranstalters

*Es gibt die Möglichkeit, die Trekkingtour im Simien Nationalpark von 3 auf 6 Nächte zu erweitern und in
der Zeit den Ras Dashen, den höchsten Berg Äthiopiens, auf 4533 m Höhe zu besteigen. anfragen.

Leistungen nicht enthalten:
· Flug nach Äthiopien
· Kosten für Visa, Impfungen, Reiseversicherung
· Alkoholische Getränke
· Persönliche Ausgaben für Geschenke, Wäsche, Telefon, Fotogebühren, Trinkgelder etc.
· Alle anderen Ausgaben für Dinge, die nicht oben aufgeführt sind

Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 16 Personen

Hier können Sie einige Bilder sehen

ab 1999 Euro
pro Person
Anfrage senden
buchen hoverkontakt hoverreiseinfos hoverstart hoverteam hovertouren hoveralle touren hover